Dias einscannen

und digitalisieren

Entstaubung

MANUELLE
BILDOPTIMIERUNG

ERFAHRUNGEN

SEIT

15 Jahren

V 1.35

Beispiele ansehen

Sehen Sie sich Proben zu beiden Digitalisiersystemen im Vergleich an.

 

Die Proben zeigen Dias aus den Jahren 1983 und 1996.

Alle Dias befanden sich in glaslosen Diarahmen.

 

Alle gezeigten Proben beinhalten bereits die manuelle Bildoptimierung und entsprechen somit dem Auslieferungszustand.

DEMOS speichern

in hoher Auflösung

Magazinordnung beibehalten

Ihre Diakästen bzw. Magazine tragen vermutlich eine Beschriftung?!

 

Pro Magazin wird ein Ordner mit individueller Beschriftung angelegt.

 

Beispiel: Befinden sich zwei Magazine in einer Box, so ergibt dies drei Ordner. Einen Hauptordner für die Box und zwei Unterordner für die Magazine. Individuell beschriftet.

 

Besonders lange Titel werden u. U. gekürzt.

 

Beschriftung auf den Diarahmen kann nicht übernommen werden.

Die manuelle Bildoptimierung
(im Preis enthalten)

Bei der manuellen Nachbearbeitung wird den typischen Alterserscheinungen entgegengewirkt. Verfärbungen werden beispielsweise reduziert. In den meisten Fällen lassen sich Farbstiche sogar komplett entfernen.

Kontrastverlust wird verbessert. Der wichtigste und schwierigste Bearbeitungsschritt ist die Belichtungsoptimierung. Zuerst wird die Gesamthelligkeit heraufgesetzt. Jedoch nur so weit, dass helle Bereich nicht 'überzogen' werden. Danach können dunkle Bereiche separat aufgehellt werden ohne dabei die hellen Bereiche zu beeinträchtigen.

In der Regel sind die Bilder danach ausreichend optimiert, um beim Ansehen Freude zu bereiten.

 

Klicken Sie für Beispiele bitte unten auf die Bilder!

 

Gibt es auch Grenzen bei den Nachbearbeitungsmöglichkeiten?

Bei extrem  problematischen Dias sollten keine zu großen Wunder erwartet werden.

 

Anmerkung: Die Bildoptimierung wird von Fachleuten in unseren Räumen durchgeführt!

DEMOS speichern

in hoher Auflösung

Diese Beispiele entsprechen dem, was Sie bei einem Auftrag erwarten können.

Diese Dias bereiten Probleme

Speicherung auf DVD, HDD oder USB-Stick

Standardmäßig liefern wir die JPEG Daten auf DVD aus.

 

Auf Wunsch speichern wir aber auch kostenfrei auf mitgelieferte USB 3 Festplatte oder USB 3 Stick.

 

Zudem besteht die Möglichkeit, die TIFF Daten zu erhalten. Mit manuelle Bildoptimierung und/oder die Rohscans. Auch dieser Service ist kostenlos.

 

Kauftipps bei Amazon:

 

HDD externe Festplatte

 

USB 3 Stick

Was zum Geier sind:

 

 

 

 

 

 

Preise für Diascans

22 MP

ca. 6000 x 4000 Pixel

 

0,26 €
incl. MwSt.

REPROSYSTEM

incl. manueller Bildoptimierung

 

incl. Anlegen von Ordnern

2500ppi

ca. 3500 x 2300 Pixel

 

0,35 €
incl. MwSt.

COOLSCAN 5000

 

incl. manueller Bildoptimierung

 

incl. ICE Kratzerfilter

 

incl. Anlegen von Ordnern

4000ppi

ca. 5400 x 3500 Pixel

 

COOLSCAN 5000

 

incl. manueller Bildoptimierung

 

incl. ICE Kratzerfilter

 

incl. Anlegen von Ordnern

0,45 €
incl. MwSt.

Wichtige Fragen kurz erklärt

  • Wie bezahle ich?

    Auf Rechnung, spätestens 7 Tage nach Zustellung.

  • Welches Verfahren/Auflösung ist für mich richtig?

    Verfahren:

    Ob Repro oder Nikonscanner sollten Sie in erster Linie anhand der Beispiele, weiter oben, selbst beurteilen. Soll das mögliche Maximum aus den Dias 'herausgeholt' werden, dann sind die Nikonscanner die erste Wahl.

     

    Scanauflösungen bei Nikonscanner:

    Man sagt, in einem Dia stecken umgerechnet 4000ppi maximale Scanauflösung. Aufgrund der Alterung verlieren Dias aber an Qualität. Oft ist es daher so, das man zwischen 2500ppi und 4000ppi keinen Unterschied feststellt. Bietet das Dia jedoch genug Qualität, so werden 4000ppi Scans detailreicher und schärfer.

    Die meisten Kunden entscheiden sich für die 2500ppi und sind damit sehr zufrieden.

  • Bekomme ich meine Dias zurück?

    Ja, Sie bekommen Ihre Dias zurück. Auf  ausdrücklichen, schriftlichen Wunsch vernichten wir Dias auch.

  • Wird die Reihenfolge der Dias eingehalten?

    Ja, wir bemühen uns die Reihenfolge beizubehalten. In seltenen Fällen kann es jedoch einmal vorkommen, dass z. B.  Bild 2 zu Bild 3 wird und umgekehrt. Dies ist jedoch nicht die Regel und kommt nur selten vor

  • Hoch- und Querformat, Seitenrichtigkeit

    Dias müssen im Querformat gescannt werden. Dazu kippen wir die Hochformatdias um 90 Grad, bevor diese in die Scanadapter eingelegt werden. Sie selbst müssen nichts vorbereiten. Bei der Nachbearbeitung werden die Bilder wieder in die richtige Position gedreht.

     

    Die Seitenrichtigkeit wird von uns beachtet. Wir orientieren uns dabei nach der 'matten' Emulsionsseite des Dias. Dies ist in der Regel die Rückseite. Keine Sorge! Sollten Sie dennoch auf ein Bild stoßen das seitenverkehrt ist, so lässt sich die Datei auch später noch verlustfrei spiegeln.

  • Rücksortierung in die Diamagazine

    Nach dem Scannen legen wir die Dias, der Reihenfolge entsprechend, zurück in die Magazine. Auf die korrekte Drehung (Hoch- und Querformat) wird nicht mehr geachtet!

  • Lücken im Magazin

    Gibt es Lücken in Ihren Magazinen, weil Dias aussortiert wurden? Kein Problem, es entstehen dadurch keine Kosten. Die Lücken werden beim Scannen einfach aufgeschlossen.

  • Bearbeitungszeit?

    Die Bearbeitungszeit richtet sich nach der Auftragslage und der Menge der Vorlagen. Haben Sie es eilig, so fragen Sie bitte nach, ob Ihr Auftrag vorgezogen werden kann. Die Bearbeitungszeiten schwanken zwischen 3-8 Wochen. Ist die Bearbeitungszeit wichtig, so erfragen Sie die Bearbeitungszeit bitte vor Auftragserteilung.

     

    Warum ist die Bearbeitungszeit so lang? Dank der großen Nachfrage und da wir sehr individuell arbeiten ist die Auftragsbearbeitung recht zeitaufwändig.  Dadurch kommt es teilweise zu sehr langen Wartezeiten.

  • Warum sind wir teurer als viele andere Anbieter?

    Zum einen gibt es bei uns keine versteckten Kosten. Alle Preise sind Endpreise.
    Die Nachbearbeitung der Scans erfordert viel Zeit und Mühe. Vergleicht man die Kosten mit der Leistung, so können wir sagen, dass wir sogar zu den günstigeren Anbietern zählen. Aber! Qualität hat ihren Preis und individuelles Arbeiten kostet Zeit.

  •  Einige Anbieter bieten eine automatische Bildoptimierung an

    Wir nicht! Unsere Scanner unterstützen zwar die Möglichkeit, Dias automatisch zu verbessern, diese Techniken sind aber viel zu unzuverlässig um sich darauf zu verlassen. Aus diesem Grund wird die Bildoptimierung bei uns manuell durchgeführt und ist im Preis bereits enthalten.

  • Warum bieten wir keine Kornreduzierung z. B. GEM an?

    Es besteht die Möglichkeit GEM zu bestellen. Diese Technik wird von uns aber nicht empfohlen, da GEM rein softwareseitig arbeitet. Das heißt, die Scanner erkennen nicht selbstständig, wie stark die Körnung eines Films tatsächlich ist und wie stark gegengesteuert werden muss.

  • Ich möchte die Digitalbilder zusätzlich im Format TIFF

    Kein Problem. Geben Sie dies bei Ihrer Bestellung im Bemerkungsfeld einfach mit an. Da TIFF Daten 4mal größer sind als JPEGs müssen wir hier die zusätzlich benötigten DVDs mit 3,50 € pro Stück berechnen.

    Es entstehen keine zusätzlichen Kosten, wenn Sie uns eine externe Festplatte oder einen USB-Stick mitliefern.

  • Meine Dias haben Glasrahmung bzw. Papprahmung

    Wir empfehlen Ihnen, sich in diesem Fall mit uns telefonisch in Verbindung zu setzen, damit wir Sie umfassend beraten können.

  • Wie müssen die Dias verpackt sein?

    Die Aufbewahrungsart, ob Magazin oder Schuhkarton, ist für uns nicht wichtig. Die Dias müssen nur leicht zu entnehmen sein.

  • Dias dürfen sich im Rahmen nicht zu stark wölben!

    Denn der Scan wird dadurch unscharf

  • Beschriftung der Ordner anhand Ihrer Bezeichnung

    Pro Diabox und je Magazin wird ein Ordner bzw. Unterordner angelegt und dieser dann mit einem kurzen Stichwort versehen. Dadurch können Sie die Diascans später eindeutig zuordnen. Die Ordnerbeschriftungen lassen sich später noch ändern.

    Pro Magazin wird immer ein Ordner angelegt. Unterteilungen innerhalb eines Magazines können leider nicht berücksichtigt werden.

    Lücken durch fehlende Dias in Magazinen können nicht übernommen werden. Die Dateien werden fortlaufend (pro Magazin) durchnummeriert. Es entstehen keine Kosten für Lücken  im Magazin.